Newsletter Januar 2015

Nityananda Radha-Kishna-Tempel

Liebe Devotees und Freunde von Sri Sri Radha Madana Mohana!

Es ist uns eine große Freude, Euch wieder Neuigkeiten aus Goloka Dhama berichten zu können. Wir möchten Euch auch unsere besten Wünsche für das kommende Jahr aussprechen.

Sanga Mela FestivalSrila-Prabhupada-Hare-Krishna-032

Der letzte Monat des Jahres war hauptsächlich der Organisation eines unserer größten Festivals gewidmet, der Sanga Mela. Die Devotees mögen dieses Fest sehr, wegen der vertraulichen Atmosphäre zwischen gleichgesinnten Gottgeweihten, die danach suchen, tiefer ins Krishna-Bewusstsein einzutauchen. His Holiness Sacinandana Swami sprach über die innere Reise von Akrura. Auch wenn Akrura manchmal unbeliebt ist, weil er Krishna aus Vrindavana heraus führte, ist seine Reise nach Vrindavana ein großartiges Beispiel für uns. Um in die spirituelle Dimension zu gelangen, müssen wir unsere innere Reise beginnen, die Reise der Seele auf ihrem Weg zum ewigen Treffen mit ihrem Herrn.

Nach zwei Tagen mit Seminaren und Kirtans waren wir gut auf das neue Jahr vorbereitet. Am 31. gab es 12 Stunden Kirtan mit wundervollen Kirtanias. Ojasvi Prabhu brachte eine gewisse Süße in die Ausrichtung unseres Kirtans hinein, indem er mit uns das Radha-kripa-kataksha sang. Schließlich trug Maharaja uns Gebete von Bhaktivinod Thakur vor, um uns ein erstklassiges Beispiel für Gelübde für das neue Jahr zu geben. Am nächsten Morgen sprach er in seiner Schlussvorlesung sehr schön einen Punkt an: “Warum halten die guten Vorsätze für das neue Jahr meist nicht lange? Weil sie gemacht werden, ohne zu Krishna um Segnungen und die Stärke, die Vorsätze zu befolgen, zu beten.”

Eine weitere Neuigkeit ist, dass wir dank der Segnungen von Sri Sri Radha Madana Mohana jetzt viele neue Bhaktas bei uns in Goloka Dhama haben. Ungefähr 20 Devotees singen und tanzen jeden Morgen zur Freude von Sri Sri Radha Madana Mohana. Ein Traum ist wahr geworden. Einige sind sehr begierig, Service auszuführen und auch in der Lage, Verantwortung zu übernehmen. Als Ergebnis davon können wir unsere Möglichkeiten, Vaishnavas als Gäste zu empfangen, erweitern.

Neue Schritte in der Entwicklung des Tempels

Letztes Jahr begannen wir damit, einige Lagerräume voller alter Sachen freizuräumen und nun verwandeln wir diese zwei Räume im Bachhaus in einen kulturellen Treffpunkt. Wir möchten den Devotees eine Möglichkeit bieten, sich an einem gemütlichen und schönen Ort miteinander austauschen zu können.

Wir planen auch ein großes Projekt, um zwei einzelne Badezimmer in ein großes umzuwandeln. Seit Jahren ist die Situation für die Devotees im Prabhu Ashram sehr unkomfortabel, besonders während Festivals.

Sri Nityananda Prabhu

Sri Nityananda Prabhu

Ein Ziel unserer Gemeinde ist es, zu einer spirituellen Oase zu werden, zu der die Devotees kommen können und wo sie ihre spirituellen Batterien aufladen können. Darum ist es unser Anliegen, die Vaishnavas bestmöglich unterzubringen und diese Umbauarbeiten sind zum Erreichen dieses Zieles bestimmt.

Nächster Monat

Am Ende des nächsten Monats wird die große Feier von Nityanandas Erscheinungstag stattfinden. Dieses Jahr wird ebenfalls der Erscheinungstag von Srila Sacinandana Swami in Goloka Dhama gefeiert. Für dieses Ereignis bereiten wir uns darauf vor, zahlreiche Besucher zu empfangen. Wir möchten euch herzlich zu diesem sehr besonderen Ereignis einladen.

Ankündigung: Bhakti-sastri-Diplom-Kurs in Goloka Dhama

Beginn: Mi, 18.2.2015 um 17.00 Uhr

Kursbeschreibung:

Wir werden systematisch und basierend auf dem Kursmaterial des VTE
(Vaishnava Training and Education) die vier Bhakti-sastri-Bücher (Nektar der
Hingabe, Nektar der Unterweisung, Sri Isopanishad und Srimad Bhagavad-Gita)
durcharbeiten und mit einem ISKCON-anerkannten Diplom abschließen.

Der Unterricht findet jeweils 2x wöchentlich abends statt, jeweils mittwochs
und samstags, von 17.00 bis 19.00 Uhr, in der Bibliothek des Tempelhauses.

Voraussetzungen sind Enthusiasmus und Freude am seriösen Sastra-Studium
sowie das regelmäßige Besuchen der Unterrichtslektionen. Wünschenswert sind
das Befolgen der vier regulierenden Prinzipien und das Chanten von 16
Runden, da dies das Studium unterstützt und umgekehrt!

Beginnen werden wir mit dem Nektar der Hingabe. Es ist auch möglich, nur
eines oder zwei, drei Bücher von den vieren zu studieren und diese
abzuschließen.

Dauer pro Buch:

Nektar der Hingabe: ca. 6 Wochen (2x wöchentlich, je 120min.)
Nektar der Unterweisung: ca. 1.5 Wochen (mit täglichem, 120min. Unterricht)
Sri Isopanishad: ca. 1.5 Wochen (mit täglichem, 120min. Unterricht)
Srimad Bhagavad-Gita: ca. 23 Wochen (2x wöchentlich, je 120min.)

Interessenten melden sich bitte bei Damodara-priya dasi, e-mail:
damodara-priya.sns@pamho.net, Tel:06782-2214

***************************************************

Dear devotees and Friends of Sri Sri Radha Madana Mohana

We have the pleasure of giving you once again some more news from Goloka Dhama. We also wish to give you our best wishes for the coming New Year.

Sanga Mela festival

Swing lila

Swing lila

The last month of 2014 was mostly dedicated to organizing one of our biggest festivals; the Sanga Mela. This celebration is much appreciated for its intimate atmosphere between like-minded devotees who are seeking to go deeper in their absorption of Krsna consciousness. His Holiness Sacinandana Swami spoke about the inner journey of Akrura. Even though Akrura is sometimes not appreciated because of his taking Krsna away from Vrindavana, his journey to Vrindavana is a great example for us. To enter into the spiritual dimension, we need to start our inner journey, the journey of the soul on his/her way to the eternal meeting with his/her Lord.

After two days of seminars and Kirtan’s, we were well prepared to welcome the new year. On the 31th Decenber, we had 12 hours of Kirtan with a big number of wonderful Kirtanias. Ojasvi Prabhu brought a sweet focus into the Kirtan by leading us in the singing of Radha-kripa-kataksha. Finally Maharaja read some prayers of Bhaktivinod Thakur to give us a first class example of new vows to make for the coming year. On the next morning, he touched very nicely on a point in his final lecture: “Why do most new-year vows generally not last long? Because they are made without praying to Krsna for the blessings and strength to follow them.

On another note, by the blessings of Sri Sri Radha Madana Mohana, we now have many new Bhaktas staying with us in Goloka Dhama. Around 20 devotees are there every morning to sing and dance for the pleasure of their Lordships. This is a dream come true. Few of them are also eager to do service and able to take on responsibilities. As a result, we have been able to improve our ability to host Vaisnavas.

New steps in developing the temple

Last year we started to open a few old storage rooms that were full with old stuff and we are now transforming these two rooms of the Bach house into a cultural place. We would like to give an opportunity to devotees to have a comfortable and beautiful space whereby they may associate.

We are also planning some major works to transform two single bathrooms into a big one. For a year now, devotees staying in the men’s ashram have been in a very uncomfortable situation; especially during festivals.

Nityananda Mahajana

Nityananda Mahajana

One the goals of our community is to become a spiritual oasis for devotees to come and recharge their batteries. We are therefore committed to hosting Vaisnavas to the best of our abilities and these transformations are meant for achieving that said aim.

Next month

At the end of next month, there will be a great feast to celebrate Lord Nityananda’s appearance day. This year, the appearance day of Srila Sacinandana Swami will also be celebrated at Goloka Dhama. For that event we are preparing to host yet a huge number of participants. We would also like to cordially invite you for this very special occasion.

Annunciation: Bhakti-sastri-Degree-course in Goloka Dhama

Start: Wednesday, 18th of February, 17.00 pm

Description of the course:

Based on the materials of the VTE (Vaishnava Training and Education) we will systematically study the four Bhakti-sastri-books (Nectar of Devotion, Nectar of Instruction, Sri Isopanishad and Srimad Bhagavad-Gita) finishing with an ISKCON-approved diploma.

The classes will be two times per week in the evening, on Wednesday and Saturday from 5 till 7 pm in the Library of the Temple.

Required are enthusiasm and appreciation of the sincere study of sastras as well as regularly participation in the lessons. Preferable are following the four regulative principles and chanting 16 rounds, as this supports the studies and vice versa!

WE will start with the Nectar of Devotion. its is also possible to only study one, two or three books of the four and finish them.

Duration per book:

Nectar of Devotion: ca. 6 weeks (2x per week, each 120min.)
Nectar of Instruction: ca. 1.5 weeks (daily 120min. class)
Sri Isopanishad: ca. 1.5 weeks (daily 120min. class)
Srimad Bhagavad-Gita: ca. 23 weeks (2x per week, each 120min.)

If You are interested, please write an email to Damodara-priya dasi:
damodara-priya.sns@pamho.net, or call tel:06782-2214

Your servants from Goloka Dhama