Newsletter Dezember 2014

Radha-Krishna-Tempel Bakti-Yoga

For English version please scroll down

Liebe Devotees und Freunde von Radha-Madana-Mohan!

Hare Krishna! Seid alle recht herzlich gegrüsst! Bitte, nehmt unsere achtungsvollen Ehrerbietungen entgegen! Alle Ehre sei Srila Prabhupada!

His Divine Grace Srila Prabhupada

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu, und wie jedes Jahr gehen wir frohen Mutes in den Prabhupada-Marathon, der ganz der Buchverteilung gewidmet ist. Buchverteilung ist die direkte Art des Predigens und die einfachste Methode, seine Göttliche Gnade A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada zufriedenzustellen. Er schätze es sehr, dieses Wissen in Form seiner transzendentalen Literatur auf der ganzen Welt zu verbreiten.

Wir laden Euch dazu ein, an Sri Caitanya Mahaprabhus ekstatischer Sankirtana-Mission und beim Harinam-Sankirtan-Yajna mitzumachen und Euer Leben zum Erfolg zu bringen.

Der vergangene Monat, November, verlief sehr ruhig. Viele unserer Devotees waren noch auf Pilgerreise in Vrindavan und füllten ihre spirituellen Batterien mit dem Japa- und Kirtan-Retreat in Varsana und dem Govardhan-Retreat in Jatipur, Govardhan, beide angeleitet von Bhurijana Prabhu und Sacinandana Swami.

Wir „Daheim-Gebliebenen“ übten uns im Yuga-Dharma und gingen einmal die Woche mit

bis zu 10 Devotees auf Harinam. Kaiserslautern und Trier waren die Städte, die wir besuchten, dort verteilten wir enthusiastisch den heiligen Namen, Prasadam, Einladungskarten und Bücher an die Passanten. In Kaiserslautern baut sich nun langsam ein zwei-wöchentlich stattfindender Bhagavad-Gita-Treff auf. Bei Anjana, unter der Telefon-Nummer: 0631-3508564, könnt Ihr mehr darüber erfahren, wenn Ihr an einer Teilnahme interessiert seid.

Eine grössere Aktion im November war das Umtopfen unserer 37 Tulasis, die alle durch

die speziellen Blüten- und Blattwachstumslampen über den Sommer sehr stark gewachsen sind. Alle Tulasis haben die Aktion gut überstanden, doch der Raum, wo sie untergebracht sind, platzt jetzt aus allen Nähten. Eine weitere Umtopfaktion ist nur noch möglich, wenn wir grössere Räumlichkeiten für Tulasi devi zur Verfügung haben, doch das ist erst noch Zukunftsmusik.

Im folgenden findet Ihr eine kleine Inspiration unseres Tempel-Präsidenten, Gaurahari Prabhu, die er von seiner Pilgerreise nach Vrindavan mitgebracht hat.

Wir sind gerade von einer Pilgerreise nach Sri Vrindavana Dhama zurückgekehrt und ich möchte eine Inspiration, die mir geschenkt wurde, mit Euch teilen. Nach ein paar Tagen in Vraja Bhumi machten wir einen Parikrama um den Govardhana Hügel und die ganze Zeit über kam mir ein Gedanke in den Sinn: „Bist du im inneren Bewusstsein, verbunden mit Krishna und dem heiligen Namen? Oder bist du nur im äußeren Bewusstsein und schaust dir die Bettler, Kinder und Affen an? Steht meine Beziehung zu Krishna im Vordergrund und alle anderen Umstände im Hintergrund? Oder ist Krishna-Bewusstsein im Hintergrund und all die Ablenkungen im Vordergrund?“ Während meiner gesamten Pilgerreise fragte ich mich, wie es möglich ist, viel tiefer in das innere Bewusstsein einzutauchen und kein Opfer der Millionen von Informationen zu bleiben, die meinen Geist und meine Sinne überfluten. Gegen Ende meiner Reise traf ich meinen spirituellen Meister am Ufer des Surabhi Kunda. Ungefähr zehn Schüler saßen im Kreis um ihn herum ihn und alle chanteten Japa. Nach einiger Zeit begann Maharaja, uns zu unterweisen, wie wir den Heiligen Namen chanten, und uns zur selben Zeit mit der Atmosphäre und den Spielen Krishnas verbinden können, die an diesem besonderen Ort stattfanden. Während dieser Rede gab er die Antwort, nach der ich überall gesucht hatte. Maharaja sagte:“Haltet euch einfach weiter am Heiligen Namen Krishnas fest; versucht immer und immer wieder zuzuhören und mit dem Heiligen Namen zusammen zu sein. Haltet weiter den Heiligen Namen fest und dann werdet ihr sehen, wie die Äußerlichkeiten dieser Welt zurücktreten und ihr ins innere Bewusstsein gelangt.“

Kommende Veranstaltungen

Am 28. Dezember wird das Sanga Mela Festival beginnen. Dieses Festival ist aus mehreren Gründen einzigartig. Es ist die Zeit im Jahr, in der viele Devotees von einer Pilgerreise zurückkehren und mit transzendentaler Energie aufgeladen sind. H.H. Sacinandana Swami, der uns durch das Festival führt, kommt ebenfalls von seiner eigenen Pilgerreise zurück und verteilt großzügig unzählige Juwelen der Verwirklichung. Dieses Festival betont auch den Jahreswechsel und die Möglichkeit, uns neu auszurichten und neue Gelübde (sankalpas) für unseren zukünftigen Fortschritt im spirituellen Leben aufzunehmen. Für weitere Informationen und die Anmeldung, besucht bitte unsere Webseite: http://bhaktiyogatempel.de/event-kalender-2014/sanga-mela-festival/

Das war´s dann auch schon für diesmal. Wir wünschen Euch allen eine von Krishna erfüllte Zeit und freuen uns, Euch an der Sanga-Mela zahlreich in Goloka Dhama begrüssen zu dürfen!

Herzlich,

Eure Goloka Dhamis

———————————————————————

Dear Devotees and friends of Radha-Madana-Mohan!

Hare Krishna! We are cordially greeting all of You! Please accept our respectful obeisances! All glories to Srila Prabhupada!

The year 2014 is coming to a conclusion and we are again faced with new encouragement to please Srila Prabhupada by distributing His books during the annual December Book distribution marathon. Book distribution is the most direct way of preaching and the easiest method to please His Divine Grace Srila Prabhupada, who is very fond of distributing this knowledge throughout the whole world.

We like to invite you take part in the ecstatic Sankirtan mission of Sri Caitanya Mahaprabhu. Please join us in Harinam-Sankirtan-Yajna and make your life successful.

The last month of November was very quiet. Many of our devotees were still on pilgrimage in Vrindavan and were refilling their spiritual batteries during the Japa- and Kirtan-Retreat in Varsana and the Govardhan-Retreat in Jatipur, Govardhan, both under the direction of Bhurijana Prabhu and Sacinandana Swami.

We „stayed in`s“ were following the Yuga-Dharma and went on Harinam every week with up to 10 devotees. We were visiting Kaiserslautern and Trier where we enthusiastically distributed the Holy Name, Prasadam, invitation cards and books to the passengers. In Kaiserslautern now a Bhagavad-Gita meeting point is slowly growing, which takes place every one to two weeks. If You are interested to participate, You can get more information from Anjana under telephone: 0631-3508564.

A bigger action in November was the repotting of our 37 Tulasis, who all were growing very strongly during summer with the help of our special bloom- and leaf growing lamps. All Tulsis endured this action nicely, but the room, there they are staying, is now bursting at the seams. Another repotting action is only possible if we would have a bigger room at our disposal but this are still visions for the future.

Below You will find a small inspiration of our templepresident, Gaurahari Prabhu, which he brought with him from his pilgrimage to Vrindavan.

We just came back from a pilgrimage in Sri Vrindavana Dhama and I would like to share with You one inspiration that was given to me. After few days in Vraja Bhumi, we went for a parikrama of Govardhana hill and a thought was all the time coming: “Are you in an internal consciousness; connected to Krsna and the Holy Name? Or are you just in external consciousness; looking at the beggars, children’s and monkey? Is my relation with Krsna in the for front and all other circumstance in the back ground? Or is Krsna consciousness the back ground and all distraction in front?” During my entire pilgrimage I was wondering about how it will be possible to dive much deeper into internal consciousness and not remain a victim of the millions of information flooding my mind and senses. Around the end of my pilgrimage I met my spiritual master at the side of Surabhi Kunda, around 10 disciples were surrounding him and everyone was chanting Japa. After sometime Maharaja started to instruct us about how to chant the Holy Name and at the same time connect with the atmosphere and the Pastime of Krsna that took place at that particular place. During the speech he gave the answer I was looking everywhere for. Maharaja said: “Just keep on holding on the Holy Name of Krsna; keep on trying again and again to hear and be with the Holy name. Keep on holding the Holy Name and then you will see how the externals of this world will disappear and you will enter into the inner consciousness”.

Coming events

On the 28th of December will start the sanga mela festival. This festival is unique for many reasons. It is the time of the year where many devotees are coming back from a pilgrimage and are filled up with transcendental energy. H.H. Sacinandana Swami who is leading this festival is also coming back from his own pilgrimage and he is generously distributing innumerable jewels of realization. This festival also underlines the change of the year and an opportunity to re-situate our self and take new vows (sankalpa) for our future progress in spiritual life. For more information and for registrations, please look at our web page: http://bhaktiyogatempel.de/event-kalender-2014/sanga-mela-festival/

That`s all for this time. To all of You we are wishing a time filled with Krishna and we are looking forward, to welcome many of You for the Sanga Mela in Goloka Dhama!

Heartfelt greetings,

Your Goloka Dhamis